Partnergemeinde

Die Gemeinde Kalba

Kalba ist ein großes Dorf mit rund 4200 Einwohnern. Es liegt 6 km vom Länderdreieck Ghana-Elfenbeinküste-Bukina Fasso entfernt. Die einzige Straße Kalbas, die in Tuna von der Hauptstraße abzweigt, ist eine 30 km lange Sackgasse. In Kalba endet der eigentliche Straßenverkehr, ab hier geht es lediglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Motorrad weiter.

Die Straße war bis vor einigen Jahren kaum befahrbar und für zwei Monate während der Regenzeit überhaupt nicht passierbar.
Mittlerweile sind Brücken gebaut worden, die das Passieren ermöglichen, allerdings kommt es immer noch vor, dass auch diese nach starken Strömungen in der Regenzeit schlicht weggerissen werden.

In Kalba gibt es einen großen Markt, der alle fünf Tage routinemäßig stattfindet. Das Einzugsgebiet dieses Marktes liegt bei rund 20 km Umkreis, was 64 benachbarte Dörfer und eine Bevölkerung von 16000 Menschen einschließt. Die Marktbesucher kommen zu Fuß oder auf dem Fahrrad und bringen ihre Sachen zum Verkauf: Hirse Mais, Jams Bohnen, Erdnüsse, Hühner, Ziegen und Schafe. Zudem kommen Lastwagen mit Marktfrauen und -männern von den Kleinstädten, beladen mit Salz, Zucker, Seife, Laternen, Streichhölzern, Petroleum, Kleidung, Fahrrädern, Ersatzteilen und vielem mehr, das für den ghanaischen Haushalt benötigt wird. Auf dem Markt herrscht reger Betrieb, es wird gehandelt, gekauft, gegessen und getrunken, vor allem auch das Hirsebier…

Ghanas Schulsystem sieht längstenfalls sechs Jahre Grundschule, drei Jahre Mittelschule und weitere drei Jahre Oberschule (Abiturreife) vor. Im Dorf Kalba selbst gibt es eine doppelklassige Grund- und Mittelschule. Innerhalb der Gemeinde Kalba gibt es 13 Grundschulen und zwei Mittelschulen. Sieben dieser Schulen sind in festen Gebäuden untergebracht, die anderen befinden sich in Hütten oder einfach im Schatten eines Baumes.

Seit 1980 gibt es in Kalba eine kranken Station. Zwar ist kein Arzt vor Ort, dafür kümmern sich Krankenpfleger und Hebammen, um die hilfebedürftigen Menschen.
Auch wenn Kalba nicht an das elektrische Stromnetz Ghana angeschlossen ist, sorgen zwei Solar anlagen, eine für die Krankenstation und eine für die Gemeinde, für den benötigten Strom.

Da Kalba noch als eine Außenstation der 30 km entfernten Gemeinde Tuna gesehen wird, ist in der Gemeinde kein Pfarrer tätigt. Diese Aufgabe übernimmt ein Katechist, der wie ein Diakon der Gemeinde vorsteht.
Seit dem Jahre 1999 bestehen partnerschaftliche Beziehungen zwischen Kalba (St. Joseph) und Altenberge-Erika (St. Bonifatius, St. Marien). Die Gemeinde Kalba ist im Aufbruch der Entwicklung, doch zu tun ist noch so einiges…
Kalba hat eine neue Kirche mit einer Christengemeinde von 2400 Gläubigen, die noch nicht alle getauft, aber auf dem Wege dazu sind.

Die Mitglieder der Gemeinde gehören überwiegend dem Stamm „Birifor“ an. Zudem gibt es kleinere Gruppen der „Wala“, „Battor“ und einiger weiterer Stämme. Alle nicht-christlichen Gemeindemitglieder gehören, mit Ausnahme von 200 Muslimen, ihren traditionellen Religionen an.

Kalba ist eine Ecke zum träumen…